RSS 2.0

Rhabarberkuchen und ganz viel Frühlingssonne

Nach dem letzten Sonnen-Wochenende habe ich endlich wieder ein paar Sommersprossen mehr im Gesicht, yesss! Sobald die Frühlingssonne stärker wird, bekomme ich einfach wieder Lust auf mehr. Kennst du das? Du willst mehr von diesem Frühling, sobald du auch nur eine Dosis davon inhaliert hast: auf dem Tisch, im Garten, im Kleiderschrank und auf all den köstlichen Kuchen & Torten. Daher habe ich heute ein köstliches Frühlings-Rezept für dich!

Wenn du süße Inspiration für den nächsten Sonntagskaffee oder fürs Familienfest zu Ostern suchst, findest du bei mir auf Instagram viele Kuchen und Törtchen, fruchtig-süß gefüllt und mit frischen essbaren Blumen und Blüten aus dem eigenen Garten dekoriert. In meinen InstaStories kannst du außerdem meine Frühlings-Bäckereien ganz nah miterleben. Schau unbedingt vorbei und hole dir exklusive Einblicke in meine Backstube und den einen oder anderen Tipp rund ums Backen. Ich liebe es einfach, meine Kuchenliebe mit so vielen lieben Menschen zu teilen. Gerne beantworte ich dort auch deine Fragen - also scheue dich nicht mir eine Nachricht zu schicken!

Heute öffne ich für dich wieder mein Schatzkistchen und ich verrate dir eines meiner Lieblingsrezepte im Frühling: für einen köstlichen und unglaublich flaumigen Rhabarberkuchen. Alle, die mein 'Echte Kuchenliebe' Buch bereits in ihrem Bücherregal stehen haben, kennen das Rezept schon. Eines kann ich euch allen aber versprechen: Dieser Kuchen ist eine wahre Geschmacksexplosion für alle Rhabarber-Fans!

Rhabarberkuchen Rezept Silvia Fischer, echte Kuchenliebe

Was ich am Frühling noch so besonders liebe? Dass es endlich wieder länger hell ist und wir jedes Essen mit Familie und Freunden, sofern das Wetter mitspielt, auf unserer Sonnenterrasse genießen. Dabei erinnere ich mich gerne auch an die Zeit, als ich mit meiner lieben Freundin und Fotografin Manuela Kalupar im Frühling in die Toskana reiste. Dort haben wir nämlich alle Kuchen und Torten für mein 'Echte Kuchenliebe' Buch gebacken und fotografiert. Es war mit Abstand der schönste und inspirierendste Ort, den ich bisher besucht habe.

Und weil ich diesen Ort einfach so wunderwunderschön finde, so mitten im Olivenhain zu sein, umgeben von sanften Hügeln der Toskana und köstlichem Essen, zubereitet vom Olivenbauer persönlich, zieht es mich heuer im Sommer wieder genau dort hin. Nach Bella Italia. An diesen magischen Ort, an dem vor zwei Jahren mein erstes Buch entstand …

Ich wünsche dir einen zauberhaften Frühling, mit ganz viel Sonne & Frühlings-Genuss und einer wunderschönen Zeit mit deinen Liebsten!
Und natürlich viel Freude mit meinem Rhabarberkuchen-Rezept.

Alles Liebe,

deine Silvia

 

PS: Ganz viel von meiner echten Kuchenliebe gibt es jetzt auch bei meinen Frühlings-Workshops! Wir backen fruchtige Naked Cakes für den Muttertag, schokoladige Drip Cakes mit Macarons, Cupcakes mit essbaren Blüten & vieles mehr. Wenn du dabei sein möchtest: Hier findest du alle aktuellen Backkurse und Termine.

Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich

Rhabarberkuchen

 

Zutaten

für ein Backblech oder eine runde Kuchenform (24 – 26 cm)

  • 5 Eier
  • 300 g Kristallzucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 125 ml Pflanzenöl (zB. Rapsöl)
  • 125 ml kaltes Wasser
  • 6 bis 8 Stangen Rhabarber
  • 1 Prise Salz

 

Rhabarberkuchen zubereiten

Rhabarberstangen waschen und mit dem Messer schälen. Dazu das Messer an den Stangenenden ansetzen und die Schale abziehen. Rhabarber in ein bis zwei Zentimeter große Stücke schneiden und zur Seite stellen.

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Tortenform mit wenig Pflanzenöl einfetten und mit Mehl bestauben.

Dotter mit 100 g Kristallzucker und kaltem Wasser mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine sehr schaumig rühren (mindestens fünf, besser sieben Minuten). Danach langsam das Pflanzenöl hinzufügen. Das Eiklar mit einer Prise Salz und 200 g Kristallzucker zu einem cremig-stabilen Eischnee schlagen. Die perfekte Konsistenz ist erreicht, wenn sich auf der Oberfläche Kreise abzeichnen und wenn sich der Gipfel des Eischnees oben leicht zur Seite neigt. Den Eischnee nie zu lange schlagen, da er sich sonst nicht so gut mit den restlichen Zutaten vermischen lässt und sogenannte Ei-Nester entstehen können.

Anschließend den Eischnee mit einem Teiglöffel vorsichtig unter die Dottermasse heben. Danach das Mehl unterheben.

Zwei Drittel der Rhabarberstücke unter die fertige Kuchenmasse mischen und diese dann auf das Backblech streichen oder in die Tortenform füllen. Mit den restlichen Rhabarberstücken belegen. Ich hebe mir dazu immer die möglichst roten Stücke auf, denn das sieht auf dem fertigen Kuchen besonders hübsch aus.

Die Kuchenmasse auf mittlerer Schiene für zirka 40 Minuten backen. Die Tortenform benötigt etwa 10 Minuten länger. Nach 40 Minuten die Temperatur auf 170 Grad reduzieren. Den Rhabarber-Kuchen abkühlen lassen und vor dem Servieren leicht bezuckern.

Rhabarberkuchen Rezept Silvia Fischer, echte Kuchenliebe

EDIT:

Wie kannst du verhindern, dass beim Backen alle Rhabarberstücke nach unten sinken?

In den letzten Tagen wurde ich ein paar Mal gefragt, ob es einen bestimmten Trick gibt um zu verhindern, dass die Rhabarberstücke beim Backen nach unten sinken. Hier kommen sie:

  • - Obststücke vor dem Unterheben in die Kuchenmasse in Mehl wälzen oder
  • - zuerst ein Drittel der Kuchenmasse in die Backform füllen und dann mit der restlichen Kuchenmasse MIT den Rhabarberstückchen vermischt auffüllen.

Hast du noch einen Tipp? Dann schreib ihn mir einfach in die Kommentare. Danke!

Rhabarberkuchen Rezept Silvia Fischer, echte Kuchenliebe
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Silvia Fischer, echte Kuchenliebe, Konditorei Linz, Foodblogger
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich
Echte Kuchenliebe Buch, Silvia Fischer, Konditorei Linz, Foodblog Österreich

Fotos: Manuela Kalupar

 

Für noch mehr echte Kuchenliebe folge mir auf Instagram!

Wenn dir dieses Rezepte gefällt, freue ich mich sehr über ein Kommentar von dir. Teile es auch gerne mit deinen Freundinnen. Merci!

Die gefällt was du liest? Teile es mit deinen Freunden:

5 Comments
  • Birgit am 30. Mai 2017

    Vielen, lieben Dank! Muss ich gleich mal ausprobieren!

  • Birgit am 28. Mai 2017

    ich habe den kuchen heute als torte gebacken. jedoch mit dinkelmehl, da ich kein anderes zH hatte. bei mir sind leider alle rhabarberstk nach unten gesunken. was habe ich hier falsch gemacht?

    • Silvia am 29. Mai 2017

      Liebe Birgit, vielen lieben Dank für deinen Hinweis. Bei mir passiert das leider auch manchmal, besonders dann wenn die Stücke zu groß geschnitten sind. Ich hab jetzt den Beitrag oben um zwei Tipps ergänzt, wie du verhindern kannst, dass die Rhabarberstücke beim Backen auf den Kuchenboden sinken. Ich wünsche dir gutes Gelingen dabei! PS: Du kannst natürlich auch Dinkelmehl verwenden. Viele liebe Grüße, Silvia

  • Cornelia am 7. April 2017

    Hallo liebe Silvia,
    danke gür das tolle Rezept – werde mir gleichbmsl Rharbarber aus Oma’s Garten holen 😉
    Ich bin jetzt aber richtig neugierig geworden wo du da genau warst in der Toskana – genau von so einem Fleckchen träume ich für meinen 30. Geburtstag 🙂
    Hättest du da einen Kontakt für mich? Das Haus sieht traumhaft aus!
    Liebe Grüße,
    Cornelia

    • Silvia am 14. April 2017

      Liebe Cornelia, super! Das freut mich dass du das Rezept gleich ausprobierst. Wir waren da in der Nähe von Siena, in einem kleinen Häuschen. Bald gibts auch mehr dazu ;-). Bis dahin wünsche ich dir einen wunderschönen Frühling und viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezepte! Alles Liebe, Silvia

Hinterlasse eine Nachricht

Kategorien

Newsletter
abonnieren
X
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen