RSS 2.0

Et voilà: So köstlich ist eine Pavlova

Granatapfelkerne kommen jetzt im Winter oft auf unseren Tisch. Ob ins Müsli, in den Salat, in das Glas Prosecco wenn Freundinnen zu Besuch sind oder auf diese weihnachtliche Baiser-Torte. Eigentlich ist eine Pavlova ein eher sommerliches Dessert. Aber mit Granatapfelkernen passt sie eben auch wunderbar als Nachtisch beim Weihnachtsmenü, den Silvester-Abend oder für eine kleine winterliche Kuchenparty mit deinen Freundinnen.

Wenn man Baiser frei übersetzt aus dem Französischen, heißt es so viel wie küssen oder der Kuss. Na, bitte! Mit so schönen Gedanken ein Stück von dieser süßen Torte genießen … da kann ich dir nur noch eines wünschen: Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Alles Liebe,

deine Silvia

Baiser Torte, Pavlova mit Granatapfelkernen. Silvia Fischer. Echte Kuchenliebe

Pavlova mit Granatapfelkernen

 

Zutaten für drei Baiser-Tortenböden für eine Pavlova

  • 8 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Kristallzucker
  • 2 Teelöffel Weißweinessig oder Zitronensaft
  • 4 EL Speisestärke

Zutaten Creme und Frucht-Belag

  • 2 Becher Schlagobers
  • 1 TL Bourbon Vanillezucker
  • Granatapfelkerne von 2 Granatäpfeln

 

Baier zubereiten und trocknen

Backofen auf 100 Grad Heißluft vorheizen. Drei Backbleche mit Backpapier belegen und jeweils einen Kreise mit ca. 24 cm Durchmesser aufzeichnen. Wenn du nur zwei Backbleche zur Verfügung hast, dann die Kreise mit ca. 20 cm Durchmesser aufzeichnen.

Eiweiß mit Kristallzucker und einer Prise Salz zu einem stabil-cremigen Eischnee schlagen bis er glänzt und Spitzen zieht (dauert ca. 7 bis 10 Minuten). Essig unterrühren und Speisestärke unterheben.

Die Masse mit dem Löffel auf die vorgezeichneten Kreise geben und verteilen (Backpapier vorher umdrehen). Baiserböden bei 100 Grad Heißluft ca. 1,5 bis 2 Stunden trocknen lassen. Das Baier sollte außen trocken und knusprig sein und innen schön weich.

Danach Backofen ausschalten und Baiser bei geöffneter Backofentüre auskühlen lassen.

 

Pavlova zubereiten

Sobald das Baiser abgekühlt ist, Schlagobers mit Bourbon-Vanillezucker aufschlagen und kühl stellen. Baiser-Böden vorsichtig vom Backpapier lösen und den ersten Boden auf einen schönen Tortenteller setzen. Erst unmittelbar vor dem Servieren mit etwas geschlagenem Obers bestreichen, Granatapfelkerne darauf verteilen, und den nächsten Baiser-Boden daraufsetzen. So fortfahren, bis die Pavlova gestapelt ist und zum Schluss noch mit vielen Granatapfelkernen bestreuen und mit kleinen Rosmarin Zweigen dekorieren. Sofort servieren!

 

Tipp: Granatapfel richtig entkernen

Die Granatäpfel mit Messer halbieren, jeweils eine Hälfte über eine große Schüssel halten und ein frisches Geschirrtuch darüber geben, sodass die Schüssel komplett bedeckt ist. Während du den halben Granatapfel mit deiner Hand seitlich gut festhältst, mit einem Kochlöffel oben und danach auch seitlich richtig fest auf die Schale schlagen und so die Kerne herauslösen. Durch das Geschirrtuch verhinderst du, dass rundherum alles mit dem Saft des Granatapfels vollgespritzt wird. Alle Granatäpfel auf diese Weise entkernen und anschließend die wenigen weißen Stücke, die sich ebenfalls mit den Kernen gelöst haben, entfernen.

Ich weiß nicht mehr genau, von wem ich mir diesen Trick abgeschaut habe, aber ich denke er kommt von Jamie Oliver. Oder von Tim Mälzer. Egal. Beides zwei Köche, die ich ziemlich cool finde.

 

Diese Torte ist mit Sicherheit eine der einfachsten Torten, die ich jemals gebacken habe. Sie schmeckt durch die Kombination der Süße des Baisers und der Säure des Granatapfels einfach unglaublich köstlich. Du kannst sie auch noch mit anderen Früchten wie Passionsfrucht/Maracuja, Kaki, Bananen, Physalis, im Sommer mit Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren füllen und belegen.

 

Viel Freude beim Backen und gemeinsamen Genießen mit deinen Liebsten!

Fotos: Manuela Kalupar

Porzellan: Textpoterie

 

Für noch mehr Kuchenliebe folge mir auf Instagram.

Die gefällt was du liest? Teile es mit deinen Freunden:

Hinterlasse eine Nachricht

Kategorien

Newsletter
abonnieren
X
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen